Posted on

Knüpfen wir gemeinsam ein „Band der Demokratie“

Alle Stadtratsfraktionen der Landeshauptstadt Magdeburg rufen die Bürgerinnen und Bürger dazu auf, sich am 16. Januar 2010 um 15 Uhr an einem Band der Demokratie auf der 2. Meile der Demokratie zu beteiligen.

Wir wenden uns gegen den Aufmarsch rechtsextremer Gruppierungen am gleichen Tage und beteiligen uns an der Meile der Demokratie als Fest der Demokratie. Wir überlassen alten und neuen Nazis nicht die Straßen, Plätze und das Rathaus. Wir wenden uns gegen jede Form von Geschichtsrevisionismus und lassen das Gedenken an die Opfer des Bombenangriffs vom 16. Januar 1945 nicht durch Rechtsextremisten vereinnahmen.

Wir stehen ein für Vielfalt statt Einfalt, für Toleranz statt Ausgrenzung, für ein demokratisches Miteinander statt nationalsozialistischer Volksgemeinschaft und für die Unveräußerlichkeit der persönlichen Grund- und Freiheitsrechte des Grundgesetzes.

Als Zeichen der Individualität und Besonderheit jeder und jedes Einzelnen und unserer gleichzeitigen Verbundenheit in einer pluralistischen Gesellschaft, für die wir gemeinsam Verantwortung tragen, rufen wir dazu auf, um 15 Uhr ein gemeinsames Band der Demokratie zu knüpfen.

Alle Besucherinnen und Besucher sollen dazu ein 1-2 Meter langes Stück Stoffband mit zur Meile der Demokratie bringen und sich damit um 15 Uhr, von Bühne zu Bühne und hin zum Rathaus verbinden.

Auf diese Weise soll die Meile der Demokratie für einige Minuten zu einem lebendigen Netzwerk von Menschen werden, die ihr Einsatz für demokratische Werte verbindet.

Fraktion Bündnis 90/Die Grünen
Fraktion CDU/BfM
Fraktion DIE LINKE
Fraktion der FDP
Fraktion SPD – Tierschutzpartei – future!