Posted on

Rollender Höhepunkt der „Meile der Demokratie“

Auftakt für „alles was Rollen hat“ um 16 Uhr auf dem Alten Markt

Magdeburg war schon immer gern auf Rollen und Rädern unterwegs und hat so in der Vergangenheit für manches Ausrufezeichen gesorgt. Denkt man z.B. an das Jahr 2005 zurück als 12.000 Inlineskater anlässlich des Stadtjubiläums bei der Blade-Night über den Magdeburger Ring rollten.

Im Rahmen der 2. „Meile der Demokratie“ bekommen Fans und Freunde der kleinen und großen Rollen nun noch einmal die Chance ein Zeichen zu setzen. Beim „Rollen für die Demokratie“ wird am 16. Januar 2010 ein symbolischer Ring um die Meile der Demokratie gezogen und die Innenstadt so zum geschlossenen Kreis für Freiheit, Demokratie und ein buntes Miteinander erklärt.

Unter dem Motto „Wir sind laut und bunt!“ rollen Inlineskater, Fahrradfahrer, Skateboarder und Rollstuhlfahrer, kurz „alles was Rollen oder Räder hat“, angeführt von einem Musiktruck vom Alten Markt über einen 10 Kilometer langen Rundkurs rund um die Magdeburger Innenstadt.

Los geht es ab 16 Uhr auf dem Alten Markt. Das Teilnehmerfeld wird pünktlich um 18 Uhr an der Hauptbühne am Eingang zum Alten Markt zur großen Abschlusskundgebung zurück erwartet. Für die Absicherung werden noch zahlreiche Blade-Guards gesucht. Interessierte werden gebeten sich per Mail an kontakt@freshpepper.de bei Initiator Martin Hummelt zu melden.

Was: „Rollen für die Demokratie“ im Rahmen der 2. „Meile der Demokratie“
Wann: 16. Januar 2010, Start 16 Uhr
Wo: Alter Markt, anschließend 10 km Rundkurs um die Innenstadt
Eintritt: frei

Strecke

Alter Markt – Jakobstraße – Walther-Rathenau-Straße (B1) – Uniplatz – Erzbergerstraße – Otto-von-Guericke-Straße – Hasselbachplatz – Sternstraße – Steubenallee – Schleinufer – Askanischer Platz – Walther-Rathenau-Straße (B1) – Jakobstraße – Alter Markt

Länge: ca. 10 Kilometer